Wahl der Intraokularlinse

Der Standard: Monofokallinsen1,2

Heutzutage werden bei Kataraktpatienten standardmäßig sogenannte Monofokallinsen („Ein-Stärke-Linsen“) eingesetzt. Diese Linsen bieten Ihnen in einer Entfernung, in der Regel für das Sehen in die Ferne, ein scharfes Bild. Damit Sie in der Nähe und im Zwischenbereich (Intermediärbereich) gut sehen können, benötigen Sie mit Monofokallinsen im Anschluss an die Operation zusätzlich eine Lese- oder Gleitsichtbrille.

Für mehr Brillenunabhängigkeit: Multifokallinsen

Innovative Multifokallinsen („Mehr-Stärke-Linsen“) ermöglichen Ihnen heute ein gutes Sehen in unterschiedliche Entfernungen und somit eine hohe Unabhängigkeit von Gleitsicht- und Lesebrillen. Dazu projizieren diese Linsen mehrere Bilder auf Ihre Netzhaut (Retina). An diesen neuen Seheindruck müssen Sie sich möglicherweise erst gewöhnen. Daher kann sich Ihr Sehvermögen im Verlauf von ein paar Monaten noch stetig verbessern. Auch Lichtphänomene wie leichte Blendungen oder Lichthöfe können am Anfang noch auftreten, lassen aber in der Regel mit der Zeit nach. Damit Sie mit Multifokallinsen komfortabel sehen können, ist es außerdem wichtig, die Wahl der Linse auf Ihre individuellen Sehbedürfnisse abzustimmen.

Überlegen Sie, in welchen Entfernungen Sie im täglichen Leben scharf sehen wollen. Lesen Sie gerne Bücher, sind Sie viel im Internet unterwegs oder trifft beides auf Sie zu? Die Intraokularlinsen der AcrySof® IQ PanOptix® Familie sind Multifokallinsen der neuesten Generation.3 Sie wurden speziell entwickelt, um Patienten zu einem natürlicheren Sehkomfort und einem guten Sehvermögen von nah bis fern zu verhelfen.3,4

Die AcrySof® IQ PanOptix® ermöglicht sowohl das Lesen in der Nähe, bei einer Entfernung von ca. 40 cm, als auch gutes Sehen im Zwischenbereich (60-80 cm Entfernung), das Sie zum Bedienen eines Mobiltelefons oder eines Computers benötigen. 4,6,7,8 Entscheiden Sie gemeinsam mit Ihrem Augenarzt, welche Intraokularlinse für Sie am besten geeignet ist.

 

 

1 Information des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) zum Grauen Star unter: https://www.gesundheitsinformation.de/operation-des-grauen-stars.2268.de.html?part=behandlung-cp.
2 Kohnen T, et al., Kataraktchirurgie mit Implantation einer Kunstlinse. Dtsch Arztebl Int 2009; 106(43):695–702. https://www.aerzteblatt.de/archiv/66446.
3 Greenstein S, et al., The Quest for Spectacle Independence: A Comparison of Multifocal Intraocular Lens Implants and Pseudophakic Monovision for Patients with Presbyopia. Semin Ophthalmol 2017; 32:111-115.
4 Kohnen T, First implantation of a diffractive quadrafocal (trifocal) intraocular lens. J Cataract Refract Surg 2016; 41:2330-2332.
5 Lawless M, et al., Visual and refractive outcomes following implantation of a new trifocal intraocular lens. Eye Vis (Lond) 2017; 4:10.
6 Lee S, et al., Optical bench performance of a novel trifocal intraocular lens compared with a multifocal intraocular lens. Clin Ophthalmol 2016; 10:1031-8.
7 Plagenhoef S, et al., Anatomical Data for Analyzing Human Motion. Research Quarterly for Exercise and Sport 1983; 54(2):169-178.
8 What is the average male height? Average Height. http://www.averageheight.co/average-male-height. (Zugriff am 6.07.2015)